Lasithi – Agios Nikolaos

Agios Nikolaos (oder einfach Agios für die Einheimischen), ist die Hauptstadt von Lasithi und liegt an der Nordküste von Kreta, an der Westseite des Golfs von Mirabello. Den Namen bekam die Stadt von einer Byzantinischen Kirche die sich in der Bucht von Agios Nikolaos befindet. Früher war die Stadt als Mantraki bekannt, da es viele Pferchen mit Ziegen gab, die dort überwinterten. Ein anderer bekannter Name, den die Bewohner der umliegenden Dörfern benutzen ist auch heute noch Gialos.

Detailed Info Map

Ausflug Dauer: 6 Stunden - Max 4 Passagiere

Preis: 180 Euro

Diktaion Andron (Höhle)

Die Höhle '´Diktaion Antron'´ befindet sich auf der Nordseite des Dikti Gebigrges oberhalb des Dorfes Psychro im Stadtteil Oropediou Lasithiou in Kreta auf einer Höhe von 1.020m. Man hält für eine der wichtigsten, international bekannten Höhlen mit mythologischem und archäologischem Interesse. Dort hat Rhea Zeus geboren als sie sich vor Kronos versteckt hatte.

Die Höhle hat das Interesse von Griechen aber auch von fremden Archäologen hervorgeyogen die gelegentlich in Inneren Ausgrabungen durchgeführt haben.

Archäologische Funde von der Jungsteinzeit, der minoischen und nachminoischen Zeit, in der geometrischen Zeit, in der Antike, in der klassischen, der hellenistischen und der römischen Zeit beweisen die fortlaufende Nutzung der Höhle von den Menschen , vor allem für religiöse Zwecke.

Mythologie

Die Höhle Diktaion Andron ist die Höhle in der Rhea flüchtete, für die Geburt des zukünftigen Gottesvaters Zeus, weil sie sich fürchtete dass Kronos ihren Sohn wie auch alle anderen Kinder verschlingen würde. Es gab nämlich ein Orakel dass Kronos von einem seiner Söhne getötet wird und damit wollte Kronos sich selbst beschützen. Aber Rea hat ihn reingelegt und hat ihm statt des Babys, einen Stein in Wickeln gewickelt gegeben. Danach hat er Zeus in der Höhle gelassen damit ihn die Diktaioi Kourites erziehen, heimlich von seinem Vater.

Nach den historischen Quellen, in der Höhle Diktaion Andron:

  • Hat die Nymphe Anchiali die Idaious Daktylous gebohren.
  • Kam König Mionos alle neun Jahre oder wie andere glauben jedes Jahr und traf seinen Vater Zeus um seinen Befehlen zu gehorchen.
  • Hat Zeus Europa verführt als er sie von Phoenicia entführt hatte.
  • Wohnten die Harpzien.
  • Ist der Weise Prophet und Wahrsager Epimenidis für viele viele Jahre eingeschlafen.

Agios Nikolaos

Agios Nikolaos (oder einfach Agios für die Einheimischen), ist die Hauptstadt von Lasithi und liegt an der Nordküste von Kreta, an der Westseite des Golfs von Mirabello. Den Namen bekam die Stadt von einer Byzantinischen Kirche die sich in der Bucht von Agios Nikolaos befindet. Früher war die Stadt als Mantraki bekannt, da es viele Pferchen mit Ziegen gab, die dort überwinterten. Ein anderer bekannter Name, den die Bewohner der umliegenden Dörfern benutzen ist auch heute noch Gialos.

Die Wirtschlaft der Gemeinde stützt sich im beruht sich auf den Tourismus, den Olivenbau und die Veihzucht (ohne Stall). Die ständigen Bewohner nach der Volkszählung von 2001 betrug 19.593.


Historische Daten

Minoische Zeit

Die heutige Stadt ist auf der alten Stadt Latos Kamara gebaut, Hafenstadt der Latos Etera(sehr wichtige Bergstadt der Dorier, 3,5 km nördlich von Kritsa). Die beiden Städte bildeten eine administrative Einheit im 3. Jahrhundert v.Ch., verehren die gleichen Gottheiten, Eileithuia, die Göttin der Geburt und sie hatten die gleichen Münzen, die von der einen Seite die Göttin Eileithuia oder Artemis und von der anderen den Gott Hermes mit dem Wort Latium darstellten. Die Bürger von Lato Kamara nannten sich selbst Kamarites.

Griechisch – Römische Zeit

Die alte Stadt Lato Kamara , ein Hafen, entwickelte sich diese Zeit von der Bevölkerung her und auch wirtschaftlich während die Stadt Lato zu schwinden begann. Aus dieser Yeit sind Statuen, Inschriften und viele Gräber in der Gegend des Flusses gefunden worden. Die Grabspenden der Gräber, zahlreiche von denen sehr interessant sind, sind im Archäologischem Museum ausgestellt.

Erste Byzantische Zeit

Es gab sie auch in dieser Zeit als eine bedeutende Stadt, Episkopi Kamaras, wie in Sinekdimo von Hierokles angezeigt wird.

Der See Voulismeni

Der See Voulismeni (oder einfach See für die Bewohner von Agios Nikolaos) ist eine kleine Lagune im Zentrum der Stadt. Viele Mythen sagt man über den See. Die älteste von ihnen erwähnt das die Göttinen Athena und Artemis darin badeten. Mit dem See sind viele Lagunen verbunden wie: dass er keinen Boden hat und dass der See unterirdisch mit dem Vulkan von Santorini verbunden ist. Der letzte Mythos beruht auf die Tatsache dass beim letzten Vulkanausbruch von Santorini der See aufgeschwollt ist und die Gebäude um ihn herum überschwemmt wurden. Am Grund des Sees gibt es Kriegsmaterial, das von deutschen Soldaten, bevor sie weggezogen sind am Ende des zweiten Weltkriegs, dort verlassen haben. 

Sehenswürdigkeiten

  • Ein kleiner Park mit Fichten bietet einen Panoramablick auf die Stadt und ein kleiner Steinweg, der dort anfängt, führt durch Bäume und endet an der Südseite des Sees, dort wo die kleinen Fischerboote binden.
  • Der Yachthafen der Gemeinde von Agios Nikolaos werden oft Segelwettbewerbe veranstaltet.
  • Die Statue Keras von Amalthia (Horn der Ziege Amalthia), die von den einheimischen Künstlern, den Brüdern Sotiriadi, konstruiert wurde, ist auf einer Terasse gestellt damit der Hintergrund der Golf von Mirambello und die kleine Insel von Agioi Pandes ist.
  • Der Nearchou Platz, von der Architektin Maro Dagiandi entworfen, wo früher der Bushauptbahnhof war.
  • Die Floraausstellung IRIS, die ums ganze Jahr geöffnet ist, und die Weise mit der sie im täglichen Leben der Kreter verwendet wurde, ist in einem renovierten neoklassischem Gebäude in der Fußgängerzone der 28. Oktober untergebracht. Auf der gleichen Fußgängerzone ein gleichfalls renoviertes neoklassisches Gebäude beherbergt die städtische Galerie wo Ausstellungen mit Werken von vielen einheimischen und ausländischen Künstlern zu sehen sind, die in diesem Gebiet leben und arbeiten.
  • Kitroplateia ist ein Platz mit einem kleinen Strand, von der ein Gehweg mit Stein gepflastert, beginnt und durch die Küste an den Yachthafen führt. Seinen Namen hat er vom Handel der Zitronatzitronen bekommen, weil man am Strand, wegen der Tiefe, die Fischerboote laden konnte, als die Stadt noch keinen Hafen hatte.
  • Der Hügel von Agios Charalambos, neben der gleichnamigen Kirche, ein Wäldchen mit Fichten und ein alter Wassertank, auf dessen Dach zwei Fichten wachsen. Vom Hügel aus hat man einen Panoramablick auf die Stadt und die Bucht.
  • Die Inselchen Agion Panton (Allerheiligen) und Faros sind ein Beispiel für die Naturgeschichte weil, obwohl sie nur wenige Meter voneinander entfernt sind, die Arten der Fauna und Flora die dort wachsen, sind verschieden entwickeln. Auf der Insel Agion Panton hat man, von der Mitte des vorigen Jahrhunderts die Wildziegen gebracht, die sogennanten Kri – Kri damit ihre Art sauberbleibt.

Agios Georgios ``Selinaris``

Der Berg ''Kako Oros'' und die Kirche Agios Georgios ''Selinaris'' Kreta ist voller Schönheiten.

Schöne Menschen, schöne Dinge. Hohe Berge, tiefe Schluchten, Wälder, Lichtungen mit dichtem Gras, Quellen mit kaltem und klarem Wasser. Eine Landschaft die Sie mit ihrer Schönheit verführt. So viel Schönheit die ihr Gott gegeben hat als würe sie ein Stück vom Paradies, das er geschnitten und auf der Erde geworfen hat. In diesem heiligen Ort, zu der Zeit wo die Türken diesen Ort bestimmt haben, war dieser Durchgang der schwierigste, da es sehr wild war: die Türken warteten auf die Passanten und besonders auf die Christen, wenn sie von der Stadt kamen oder dahin gingen, da die Leute damals keine autos hatten um von einem Ort zum anderen zu gehen und die Strecken waren schwierig und unzugänglich.

Bergspitzen und nicht so gastfreundliche Bäume mit Sträuchern stellen die Land schaft des Bergs ''Kako Oros'´ dar. Wenn wir die Ruhe und die dunkle Landschaft, die sich um uns herum entfaltet, beobachten, können wir auf den Gesims der Klippen ein dunkles Loch entdecken. Dort war einmal ein Mann, der näher zu Gott kommen wollte. Er weigerte sich in der Nähe von Leuten und materiellen Gütern zu bleiben und beschloss ein Asket in der Nähe Gottes zu werden. Er hat sich entschlossen dort hinauf yu gehen, um sich näher zu Gott zu füllen und um die Menschen von da oben klein und unwichtig zu sehen da er Gott von so Nahe kennenlernen würde.

Eingesperrt und entfremdet hat er nun nur gefastet gebeten. Die Tage vergingen und die Seele begann sich zu beruhigen. Im Laufe der Zeit hat der Körper von der Quälerei und von den Entbehrungen, eine andere Form bekommen, hat angefangen wie die Sünden zu schmelzen, ging langsam verloren wie die Kerze sich dem Feuer ausliefert. Und so ist sein letzter Tag gekommen und seine Seele ist wie eine schneeweiße Taube geflogen und hat sich auf der Kirche von Agios Georgios Selinaris gesetzt. Seine letzte Sünde, fiel die Klippe hinunter, verschwand im Gebüsch und fand die Erlösung. Neben den Knochen lag ein Buch mit Gebeten...

Wachstropfen und Tränen waren auf den Wörtern von Jesaias: '´Komm rein im Felsen und versteck dich im Sand, für die Angst des Herrn und für den Ruhm unseres Herrn'´ .
Schon seit langem legt ihren Schatten, auf diese exotische Landschaft von der einen Seite die Kirche von Agios Georgios und von der anderen die Erinnerung des Asketen, der die skeletartige Form der Sage und das schwere Menschenopfer hinterlassen hat.

Nirgend wo anders fühlt man so viel Frieden und Ruhe und alle Passanten die von dort vorbeifahren machen einen Halt um eine Kerze anzuzünden und um die Gnade des heiligen Georgios anzubeten.

 


 

 

 

 

für uns

Wir führen Sie zu Ihrem Ziel, in der schönsten Insel der Welt. Mit unseren Touren entdecken Sie die natürliche Schönheit und die reiche Kultur von Kreta mit Autonomie und Luxus. Genießen Sie die Sehenswürdigkeiten machen Sie Stopp zum essen oder Kaffee trinken in malerischen Orten und machen Sie auch Ihre Einkäufe. Jede Tour die Sie machen wollen können wir gemeinsam gestalten. Sitemap

laden Sie sich unsere App

Installieren Sie die Anwendung in Ihr Handy und buchen Sie jetzt! Schnell – Leicht – Zuverlässig!

Dienstleistungen

  • 24h Service & Support
  • Free Wi-Fi in allen Fahrzeugen
  • Geplante Ausflüge
  • Flexible On-Demand-Touren
  • Für Hotelbesitzer

Kontakt

 info (@) cretataxi.com
  +30 2810 210 102
  +30 2810 235 333
 Antheon strasse 74, P.L.Z. 71409, Heraklion - Kreta - Griechenland