Traditionelle Siedlungen

Der minoische Palast ist der Hauptbesuchsbereich von Knossos eine der wichtigsten Städte in der Antike mit langer Geschichte von der Jungsteinzeit bis zum 5.Jahrhundert n. Ch. Er wurde auf dem Hügel von Kefelas gebaut, mit leichtem Zugang ans Meer und ins Innere der Insel Kreta.

 

Der minoische Palast von Knossos

Der minoische Palast ist der Hauptbesuchsbereich von Knossos eine der wichtigsten Städte in der Antike mit langer Geschichte von der Jungsteinzeit bis zum 5.Jahrhundert n. Ch. Er wurde auf dem Hügel von Kefelas gebaut, mit leichtem Zugang ans Meer und ins Innere der Insel Kreta.

Nach der Überlieferung war der Palast der Sitz des weisen Königs Minos. Spannende Mythen mit dem Minotaurus und dem Dädalus und Ikarus sind mit dem Palast von Knossos verbunden. Die ersten Ausgrabungen hat Minoas Kalokairinos aus Heraklion im Jahr 1878 begonnen. Danach hat sie der Engländer Sir Arthur Evans (1900 - 1913 und 1922 - 1930) fortgesetzt und so den ganzen Palast entdeckt.

Die ältesten Spuren die offenbar machen dass der Palast bewohnt wurde gelangen zur Jungsteinzeit (7000 – 3000 v. Ch.). Danach folgt die Vor-Palast-Periode (3000 – 1900 v. Ch.) während deren der alte Palast wahrscheinlich von einem Erdbeben rund um das Jahr 1700 v.Ch. zerstört wurde um an seiner Stelle einen neuen größeren zu bauen. Ein zweiter größerer und prächtiger Palast wird auf den Ruinen des alten gebaut. Nach einer unvollständigen Zerstörung um das Jahr 1450 V. Ch. siedelten die Mykener nach Knossos. Der Palast wird schließlich um 1350 v.Ch. durch Feuer zerstört. Dieses ganze Gebiet wird von der späten mykenischer bis zur römischer Zeit bewohnt. Im Palast von Knossos sind weit verbreitete Restaurierungen vom Archäologen Sir Arthur Evans gemacht worden. Es war ein mehrstöckiges Gebäude mit einer Fläche von 20.000 qm. Beeindruckend ist die Vielfalt der Baustoffe die benutzt wurden, die bemalten Mörtel, die Marmordekorationen und die Frescen die die Räume und die Flure schmücken. Das intelligente technische Wissen der Minoer bestätigen die originellen, architektonischen und strukturellen Erfindungen, wie Lichtschachten, vieltüriges System, Benutzung von Balken zur Unterstützung des Mauerwerks, so wie auch das Kanalisations- und Wasserversorgungsnetz. Das Schloss entfaltet sich um den großen Innenhof, der für die öffentlichen Versammlungen nutzt. Der zweite Hof , der westliche, war der offizielle Zugang zum Palastbereich und dort war der Raum für die Rituale.
Im Westflügel gibt es die offiziellen Räume für die administrativen und religiösen Aktivitäten: das dreiteilige Heiligtum, die heilige Schatzkammer und die Säulenkrypten. Einzigartig ist der Raum des Throns, mit dem Reinigungsbecken und dem Alabasterthron und rund um den Thron eine Reihe von Bänken.

Die wichtigsten Räume im Südflügel sind: der südliche Voreingang, der Korridor der Prozession und der südliche Eingang mit dem Wandbild des Prinzen mit den Lilien. Im Ostflügel gibt es Vorräume und große Empfangsräume. Die wichtigsten davon sind der Saal der Doppelaxt und die Villa der Königin. Zu ihnen führt ein großes imposantes Treppenhaus.
Vom Nordeingang war die Kommunikation mit dem Hafen von Knossos möglich. Rund um den Eingang gibt es erhöhte Säulenhallen und von denen ist die westliche mit einem Fresko einer Stierjagt geschmückt. Eine große gepflasterte Prozessionsstrasse, die königliche Straße, führte vom kleinen Palast und der Stadt zur westlichen Ecke des Palastes, wo sich eine freie Theaterbühne bildet.
Rund um das Schloss erweitert sich die minoische Siedlung und auf dem Hügel die Friedhöfe. Wichtige Gebäude aus dieser Zeit sind: das südliche Haus, das Haus des Heiligtums, der Kleine Palast, das Gästehaus, die königliche Villa und die Tempelgrabstätte. Ein wichtiges Gebäude der römischen Zeit in Knossos ist die Villa von Dionissos mit Mosaikböden (2. Jahrhundert v.Ch.). Die zahlreichen hervorragender Kunst, Keramikgefässe , Figuren, das Archiv der Tafeln der Lineal-B-Schrift sowohl auch die originalen Wandmalereien sind im Museum Von Heraklion ausgestellt.

Route - Rundfahrt - Siedlungen

Ausgehend von der Stadt Heraklion von der Knossos Allee im südlichen Ausgang der Stadt trifft man die archäologische Stätte von Knossos. In kurzer Entfernung rund um den Palast sind auch andere wichtige minoischen Stätte wie: die königliche Villa, der kleine Palast, der Caravan Serai, das Haus des Hohepriesters, der königliche Grab-Tempel und das Haus von Dionissos. Dann folgen wir dem wunderschönen Tal südlich von Knossos und treffen bereits die ersten Weinberge.

Ein bisschen weiter, in Spilia, können wir die alte Wasserbrücke sehen, die das Wasser der Wasserquellen vom Bereich Archanes nach Heraklion führte. Danach südlich von Spilia kommen wir an eine Kreuzung östlich vom Weg zum Dorf Skalani, das sich auf einem Hügel voll von Weinbergen befindet. Wenn man weitergeht auf den Weg, der das Tal überquert, sehen wir das Dorf Patsides. Da haben wir die Chance eine wundervolle ländliche Landschaft mit Weinbergen zu bewundern, die an den Abhängen des Tals wachsen bis zum Dorf Kato Archanes. In einer kleinen Entfernung südlicher kommen wir nach Archanes, eines der blühenden landwirtschaftlichen Siedlungen Griechenlands mit tiefen Wurzeln in der minoischen Antike und mit großer Weinbautradition. Westlich des Dorfes können wir den Berg Giouchtas erkennen und verstreut sind verschiedene archäologische Stätte wie der minoische Friedhof in Fourni, die Wahlfahrtskirche in Anemospilia und das Gipfelheiligtum.

Detaillierte Info Karte

Ausflug Dauer: 2,30 Stunden - Max 4 Passagiere

Preis: 80 Euro

für uns

Wir führen Sie zu Ihrem Ziel, in der schönsten Insel der Welt. Mit unseren Touren entdecken Sie die natürliche Schönheit und die reiche Kultur von Kreta mit Autonomie und Luxus. Genießen Sie die Sehenswürdigkeiten machen Sie Stopp zum essen oder Kaffee trinken in malerischen Orten und machen Sie auch Ihre Einkäufe. Jede Tour die Sie machen wollen können wir gemeinsam gestalten. Sitemap

laden Sie sich unsere App

Installieren Sie die Anwendung in Ihr Handy und buchen Sie jetzt! Schnell – Leicht – Zuverlässig!

Dienstleistungen

  • 24h Service & Support
  • Free Wi-Fi in allen Fahrzeugen
  • Geplante Ausflüge
  • Flexible On-Demand-Touren
  • Für Hotelbesitzer

Kontakt

 info (@) cretataxi.com
  +30 2810 210 102
  +30 2810 235 333
 Antheon strasse 74, P.L.Z. 71409, Heraklion - Kreta - Griechenland